Wie funktioniert die Teledermatologie des Universitätsspitals Basel?

 

Die Nutzung von unserer Plattform ist einfach und schnell. Sie benötigen lediglich einen Computer, ein Tablet oder ein Mobiltelefon mit Internetzugang – und los gehts.

Vorteile eines elektronischen Konsils

Zeitlich flexibel

Geben Sie uns elektronisch Bescheid, wie es Ihnen geht. Innert 72 Stunden erhalten Sie werktags eine Antwort.

Gewinnen Sie Zeit

Innert 24h Antwort.

lhre Daten sind sicher

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt und auf dedizierten Servern gespeichert.

Swiss made

Alle Konsile werden von unseren Fachärzten am Unispital Basel beantwortet.

Häufige Fragen (FAQ)

Machen Sie mindestens eine Übersichtsaufnahme (mit genügend Abstand) und 2-3 weitere Nahaufnahmen (verschiedene Perspektiven). Die Fotos sollten vor einem hellen, nicht reflektierenden Hintergrund aufgenommen werden und nicht verschwommen sein. Je nach Hautveränderung kann es sinnvoll sein, einen Massstab als Referenz anzulegen.

Dermakonsil ist der elektronische Konsil-Service der Dermatologischen Klinik des Unispitals Basel.

Starten Sie die Anfrage, laden Sie Bilder hoch und beantworten Sie die Anamnesefragen. 

Dermakonsil verrechnet direkt an die Krankenkasse mittels der Patientenangaben.

Nein. Unser Angebot ist nicht in Notfällen geeignet. Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen telefonisch an unsere Dermatologie-Abteilung oder an den zuständigen ärztlichen Notfalldienst.

Verschiedene Studien zeigen, dass häufig kein persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt notwendig ist, um eine Erkrankung zu erkennen. Insbesondere in der Dermatologie, als visuelles Fach, kann nach Übermittlung von Bildern und entsprechenden Informationen eine Therapieempfehlung durch Fachärztinnen oder Fachärzte abgegeben werden. Allerdings wird eine Online-Beratung nicht immer den Gang zum Arzt ersetzen können.

Sowohl bei Rückfragen als auch der definitiven Antwort Ihres Konsiliarius werden Sie per E-Mail benachrichtigt. Ihre Praxisassistenz kann die Information dann auf der Plattform abrufen.